Track the members of your group.  

Steve Decries 's Effect on ,

Steve Decries 's Effect on , Calls Out 'Hypocrisy' of Only Banning - Slashdot

Quits Sharing Driving Behavior With

had provided information about braking, acceleration and speed to Risk Solution and , firms that generated driver risk profiles for insurers.

Youtube video embedding harm reduction
by Julien Voisin dustriorg


Aber von Anfang an: Technisch gesehen sind Cookies kleine Textschnipsel und bestehen aus einem Namen, einem Wert und optionalen Attributen. Sie werden ber das HTTP-Protokoll an den Browser geschickt, der sie speichert und bei jedem weiteren Aufruf an den Server zurckschickt.

Damit kann sich eine Website merken, welche Prferenzen du hast oder was sich in deinem Warenkorb befindet. Wenn du dich auf einer Webseite einloggst, wird dies in der Regel auch in einem Cookie als sogenannte Session-ID gespeichert.

Webseiten knnen Cookies aber auch verwenden, um dich wiederzuerkennen, ohne dass du eingeloggt bist. Damit kann dein Nutzungsverhalten ber einen lngeren Zeitraum getrackt und z.B. fr personalisierte Werbung genutzt werden. Insbesondere Anwendungen, die in vielen verschiedenen Webseiten eingebettet sind - wie zum Beispiel Werbeanbieter - knnen so einen Groteil deines Online-Verhaltens nachvollziehen.

Durch sehe ich immer nur den aktuellen des .es. Es ist leicht, sich vorzustellen, dass durch der komplette Urlaub und weitergedacht das ganze Leben des Kindes visualisiert wird. Ich selbst sehe nur einen Punkt, den des Kindes. uvm. sehen dies von Milliarden von Menschen. auf Schritt und Tritt.

privacy alert! YouTube now tells the cops if you've watched a certain video, whether logged in to your account or not.
if you use YouTube for political organising, MOVE TO A DIFFERENT PLATFORM ASAP.
as always - only data that isn't collected can't be given to the cops.

Google Ordered To Identify Who Watched Certain YouTube Videos

How The Pentagon Learned To Use Targeted Ads To Find Its TargetsAnd Vladimir Putin, Wired ().

Ich habe mir schon seit einiger Zeit nachdem ich davon gelesen hatte zur Angewohnheit gemacht, den si= Parameter aus den YouTube Links zu lschen.

The app available on is designed to protect users from devices like It allows users to detect AirTags by periodically scanning their surroundings using Bluetooth on their Android phones. The app saves detected trackers locally on the device and alerts the user if a tracker is detected multiple times, enabling them to play a sound to locate it. (1/3)

Irgendwie passt das nicht zusammen.


heise+ vs. : Was der alternative besser macht heise online

Track your Group

Der kleine Horrorladen META

Oder nach einem anderen berhmten Filmtitel: "Was Sie immer schon ber META wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten". So ging es einer jungen Englnderin :-) mit ihren Daten bei F.c.book. Nach einem heilsamen Schrecken hat sie gewagt, sich ihre Daten von F.c.book aushndigen zu lassen. Das allerdings machte und macht den Horror noch grer.

Kurze YouTube-Links ohne Tracking

Beim Teilen von YouTube-Videos nutze ich die Schaltflche "Teilen" unter den Videos. Seit Anfang 2024 ist der Link lnger geworden. Was hat es damit auf sich

In one of the latest updates to the app, apparently added a new feature. However, as its access to "intake-analytics.wikimedia.org" is already blocked by the configured DNS service, the app spins its wheels at startup and displays nothing. But because it otherwise works as usual, this doesn't bother me. Because if not by the DNS, I would have blocked it.

This "oh, we have to know everything, otherwise nothing will work" is not only a lie, but also a terrible plague.

In einem der letzten Updates der -App wurde von offenbar ein neues eingebaut. Da aber dessen Zugriff auf "intake-analytics.wikimedia.org" bereits vom konfigurierten DNS-Dienst blockiert wird, dreht sich die App beim Start einen Wolf und zeigt nichts an. Weil sie aber ansonsten wie gewohnt funktioniert, strt mich das nicht. Denn wenn nicht schon beim DNS, htte ich sie blockiert.

Dieses "oh, wir mssen alles wissen, sonst funktioniert nichts", ist ja nicht nur eine Lge, sondern auch eine schlimme Seuche.

https://idlewords.com/talks/websiteobesity.htm

Eine Abhandlung von einem Vortrag aus dem Jahre 2015, der heute aktueller nicht sein knnte. Aufgeblhte Webseiten, die bis zur unbenutzbarkeit mit JavaScript, Ads und Trackern vollgestopft sind.

Paperwork turned in
Wish me luck!


The tracking in the web these days is disgusting.

Did you know that even when you click 'Do not consent' there are still loads of 'partners' that have the toggle left on That's shown on a separate tab now. It took me 5 minutes to go through all 800 of them on a website recently

Was zum... Und was habt ihr gestern so gemacht (Nein, ich habe nicht 267 Mal geklickt sondern den Tab schlicht zugeklappt)


Time to ditch analytics The downsides of tracking scripts on your website


I detest all tracking and do my best to block it. I had sort of hoped that would / could be a refuge.

But then we have crap like this:

"Threads opens beta to let users connect their accounts to the fediverse tcrn.ch/3INBFsZ

and that shortlink - in a toot boosted by - will track.

I would like to think that someone, somewhere could code through shortlinks and expose the actual link.

Or just ban them.

That is a great and encouraging first step - but again, more can be done

"In recent years, studies have shown that cookie pop-ups have included dark patterns, disregarded peoples choices, and are ignored by people."

I wish that politicians, as a next step, would actually do something about such data collection and pass comprehensive data privacy laws, rather than doing virtue signalling... But I guess the latter is much easier

As I am helping Mitchell Krogza with his Phishing project I came a cross a very very contradistinctive sentence from a URI shorten (Tracker) domain.

We're all about making the internet a safer place, and we take it seriously.

Aggressive tracking and surveillance is available worldwide.
The list of privacy-oriented services is at .
Article by WIRED.

Details:

Vollberwachung durch Tracking-Pixel

Some of the Most Popular Websites Share Your Data With Over 1,500 Companies

pop-ups now show the number of partners that websites may share data with. Here's how many of these third-party companies may get your data from some of the most popular sites online.

Carmakers shady data sharing takes spotlight in GM connected car scandal - Ars Technica

There are better alternatives to clicking a the first time you drive your car.

Cookie-Banner - Zur (unzulssigen) von -Bannern unter den Aspekten der , , und der im Sinne von 25 Abs. 1 , Art. 4 Nr. 11

OLG Kln, Urteil vom 19.01.2024 - 6 U 80/23, MIR 2024, Dok. 025 (Leitsatz und Volltext)

MEDIEN INTERNET und RECHT- abonnieren Gern!

The is becoming increasingly unusable. Not only because of the unrestrained everywhere, but also because more and more content is being outsourced to murderers or data collectors.

Man kann auch cookiefrei betreiben. Trotzdem wird das Javascript-Snippet von Ad- und -Blockern als Tracker identifiziert und geblockt. Was viele nicht wissen: man kann auch auf der Basis von betreiben und alle Zugriffe -konform erfassen. Ich habe mein Tutorial fr meinen neuen Lieblingsprovider Manitu () aktualisiert:

ieser Artikel stammt von Netzpolitik.org.

Recherchen von 404 Media zeigen auf, wie sich der weltweite Datenhandel der Werbeindustrie zur Massenberwachung einsetzen lsst. Ein kommerzielles Werkzeug soll die Wohnadressen und engsten Kontakte von Zielpersonen verraten und auf Wunsch sogar ihre Handys hacken knnen. Zur anvisierten Zielgruppe gehren Geheimdienste.

Bitte klicken Sie auf Akzeptieren, um der Datenweitergabe zuzustimmen (Symbolbild)

Die Technologie hinter personalisierter Werbung lsst sich missbrauchen, um massenhaft Menschen zu berwachen. Das zeigt eine aktuelle . Das US-amerikanische Online-Magazin berichtet ber ein Werkzeug namens Patternz, das offenbar Verbindungen zur israelischen Firma Nuviad hat. Es geht um ein Geschft, bei dem umfangreiche Datenprofile von Nutzer*innen entstehen und schlielich unter anderem fr Geheimdienste beworben werden.

Zu den erfassten Daten gehren laut 404 Media etwa die Hobbys und Interessen von Zielpersonen, wo sie wohnen und arbeiten, hufig besuchte Orte und enge Kontakte, also mit welchen Menschen sie hufig am selben Ort sind.

Mglich ist diese Form der berwachung durch Informationen, die frs Ausspielen von zielgerichteter Online-Werbung erfasst werden, etwa Ortsdaten und Vorlieben. Oft stimmen Nutzer*innen der Weitergabe ihrer Daten selbst zu, wenn sie nach dem ersten Start einer App im passenden Pop-up-Fenster auf Akzeptieren tippen. Mithilfe der sogenannten Mobile Advertising ID, einer einzigartigen Kennziffer, lassen sich Handys eindeutig voneinander unterscheiden.

Online-Werbung als Infrastruktur fr berwachung

Wie 404 Media berichtet, funktioniert das Geschft mit der berwachung so: Zunchst ist die Firma Nuviad selbst in der Online-Werbebranche ttig. Hier helfen Unternehmen Werbetreibenden beim Ausspielen gezielter Anzeigen fr ihre gewnschte Zielgruppe zu einem festgelegten Budget. Das nennt man Real-Time-Bidding, kurz RTB. Um Profilbildung zur berwachung geht es wiederum bei einem Produkt namens Patternz. Fr beides Nuviad und Patternz trat laut 404 Media derselbe Geschftsmann in Werbevideos auf.

Der Wiener Tracking-Forscher Wolfie Christl vermutet, dass beides auch die Werbematerialien seien sich sehr hnlich. Auf einer heit es, hinter dem Tool stehe eine funktionierende Werbesparte, die auch tatschlich Handel treibt.

Die US-Journalist*innen geben allerdings zu bedenken, ihnen sei nicht bekannt, ob Nuviad Daten aus dem RTB-kosystem an Patternz weitergibt. Nuviad selbst schrieb gegenber 404 Media: Patternz beschftige sich mit Algorithmen und habe nichts mit Daten zu tun. Es gibt also ungeklrte Fragen zur genauen Verbindung zwischen Nuviad und Patternz.

Es ist zunchst nicht ungewhnlich, wenn sich Akteure der Datenindustrie spezialisieren und ihre Ttigkeiten getrennt halten. Es gibt zum Beispiel Unternehmen, die Daten aus verschiedenen Quellen sammeln, aufbereiten und weiterverkaufen. Analyse-Unternehmen wiederum knnen solche Daten auf offenen Marktpltzen erwerben.

Im Angebot: Handys von Zielpersonen hacken

Die US-Journalist*innen haben das Werbe-Material von Patternz untersucht. Daraus geht hervor: Das Werkzeug soll einzelne Personen mithilfe gesammelter Daten gezielt tracken und berwachen knnen. Betroffen sind potentiell Abermillionen Handy-Nutzer*innen. Die Daten sollen unter anderem von millionenfach heruntergeladenen Apps wie und stammen.

Patternz habe laut 404 Media damit geworben, die Profile von mehr als fnf Milliarden verschiedenen Gerte erfasst zu haben. Entsprechendes Werbematerial ist nach Anfragen der US-Journalist*innen offline genommen worden, teils aber noch . Patternz soll auerdem damit geworben haben, zu knnen. Auf Englisch lautete das Werbeversprechen: Senden Sie gezielt Nachrichten, Werbeanzeigen oder Trojaner direkt ber den AdTech-Stack, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Die Enthllungen knpfen an die Erkenntnisse . Die Brgerrechtsorganisation Irish Council for Civil Liberties (ICCL) warnte darin vor den Gefahren des unkontrollierten Datenhandels und auch vor dem Werkzeug Patternz.

Dass umfassende Nutzer*innenprofile der Datenindustrie auch fr Geheimdienste interessant sind, zeigen journalistische Recherchen , nicht nur in den USA, sondern auch in der EU. Jngst enthllte eine Recherche , dass Standortdaten von potentiell Millionen Niederlnder*innen zum Verkauf standen, darunter Angehrige des Militrs.

ber die Abgrnde des Datenhandels auch mit den Daten deutscher Nutzer*innen haben wir vergangenes Jahr berichtet. Unsere zeigte, wie invasiv und kleinteilig Werbefirmen und Datenhndler uns kategorisieren. Auch zahlreiche deutsche Firmen .

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen.
Werde Teil dieser einzigartigen Community und untersttze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus .


Author: Zeynep Yirmibesoglu

#firma #handys #konnen #milliarden #standortdaten #tracking #uberwachen

Hm, vielleicht ist das ja doch kein (wie viele Aufrufe kommen ber den Link in der Mail)

Paperwork's a beast

EXAKT DAS!

IMHO gehrt dies verboten und stattdessen jegliche abseits der "technisch notwendigen" Login- bzw. Session-Cookies als illegales abgestraft...

an meine deutschen Follower. Gibt es mit der

bekannte Probleme, wenn man ohne Login mit Firefox oder Chromium das Paket tracken will

Hier kommt immer ein Schirm ohne Daten

I have recently migrated my blog from to a NginX serving static pages generated with .

Here is a post explaining why I did this change (), and what I am doing to embrace source as part of my daily life

: aanvulling: het idee om alle mobieltjes met een tijdvenster van 30 dagen te (gaan) volgen, was niet van Mona Keijzer maar al ouder:

In schreef ik op 5 jun 2020:


Als mijn vermoeden klopt, heeft Mona Keijzer daarop het wetsvoorstel zo aangepast dat niet het CBS, maar de telecomproviders die verrijkingsslag (elk voor hun eigen klanten) moeten gaan uitvoeren - "omdat zij die informatie toch al hebben". En dat is dus een leugen.

Ook als dat geen leugen was (omdat zij dat al deden voor het CBS), zou het de telco's *wel* nmalig bijna 1 miljoen Euro gaan opleveren, n:


Voor de duur dat de wettelijke verplichting geldt, zullen aanbieders incidentele kosten maken ten behoeve van technisch onderhoud, beveiliging en monitoring. De verwachting is dat deze structurele kosten nihil zijn omdat deze aansluiten op reguliere processen.

Zie desgewenst ook (reacties in)

Standortdaten aus der Onlinewerbung: Der Spion aus dem Werbebanner - Golem.de
Standortdaten aus der Onlinewerbung knnen eine Fundgrube fr Geheimdienste sein. Doch wie lsst sich der Missbrauch verhindern








Celebrity Porkers